Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

 
  • Informationen
  • Software
    Autodesk Advance Steel
  • Modul
    Autodesk Advance Steel - Alle
  • Version
    ≥2016
  • Typ
    Allgemein
  • Schwierigkeitsgrad
    *

Download PDF

Inhalt

1. Erläuterung
2. Prototypdatei öffnen
3. Schriftfeld modifizieren
4. Zeichnungsrahmen ändern
5. Einen festgelegten Bereich sperren

1. Erläuterung

Eine Prototypdatei, die als Grundlage für die Zeichnungsableitung dient, können Sie nach Ihren Bedürfnissen und Vorstellungen anpassen. Sie können z.B. das Logo oder den Inhalt im Schriftfeld sowie den Zeichnungsrahmen verändern und einen festgelegten Bereich für die Anordnung von Details sperren. Außerdem ist es sinnvoll, die Seiteneinrichtung, wie die Einstellung des Druckers, der Blattgröße oder der Plotstiltabelle (siehe dazu AutoCAD Hilfe) im Prototyp vorzunehmen, weil diese dann beim Ausdruck auf Papier oder PDF z.B. über die Advance Steel Stapel-Plot-Funktion nicht mehr manuell eingestellt werden muss.

2. Prototypdatei öffnen

Öffnen Sie zunächst die Prototypdatei, die Sie verändern möchten, im Pfad C:ProgramDataAutodeskAdvance Steel 2016SharedSupportPrototypes
mit Hilfe des Befehls „Ändern der Prototypen“.

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

Die Namen der Prototypdateien sollten nicht verändert werden, da die Zeichnungsprozesse auf diese Dateien über den Dateinamen zugreifen.

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

3. Schriftfeld modifizieren

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?



Wählen Sie das Schriftfeld aus und klicken Sie in der Advance-Tool-Palette im Bereich „Ändern“ auf den Befehl Ursprung.





Das Schriftfeld, das in der Prototypdatei als Block eingefügt ist, wird zerlegt. Jetzt werden die Attribute sichtbar, die im Schriftfeld hinterlegt sind und einen Bezug zu den Feldern der Projektdaten haben.

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?



Nun können Sie am Schriftfeld alle gewünschten Änderungen vornehmen, z.B. das Logo austauschen.

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

Oder Sie löschen Attribute, die Sie nicht benötigen und ersetzen Sie durch andere.
Folgende Attribute können hierbei verwendet werden:

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

Natürlich können die Texte auch in Ihrer Schriftart und Größe über die AutoCAD Eigenschaften

Nachdem Sie alle Änderungen vorgenommen haben, muss der Block bereinigt werden, in dem der alte Block HYPERSTEELPAGEHEADER entfernt wird. Geben Sie hierfür den Befehl bereinig in die Befehlszeile ein, öffnen Sie in der Baumstruktur die Blöcke und wählen Sie dort HYPERSTEELPAGEHEADER aus.
Klicken Sie auf Bereinigen.
Beenden Sie den Vorgang mit Schließen.

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

Nun erstellen Sie das neue Schriftfeld, indem Sie alle zum Schriftfeld gehörenden Elemente auswählen und danach in die Befehlszeile den Befehl Block eingeben.
Der Block muss den Namen HYPERSTEELPAGEHEADER erhalten.
Aktivieren Sie die Option „In Block konvertieren“ und klicken Sie auf OK.

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

Speichern Sie nun die geöffnete Prototypdatei, damit die Änderungen nicht verloren gehen. Jetzt ist das Schriftfeld aktualisiert. Die Veränderungen sind für alle in Zukunft neu erzeugten Zeichnungen verfügbar. Bereits existierende Pläne müssen noch einmal mit den veränderten Prototypen erzeugt werden, sofern dies notwendig werden sollte.

Hinweis:
In den Originaldateien der Prototypen gibt es einen eigenständigen Block für die Änderungsindizes. Diesen Block bitte nicht auflösen oder entfernen. Hier sind die Verknüpfungen für das Aktualisieren von Zeichnungsnummern mit Indexvergabe im Menü Dokumentenmanager hinterlegt.

4. Zeichnungsrahmen ändern

Der Zeichnungsrahmen ist genauso wie das Schriftfeld ein Block. Der Name des Blocks lautet HYPERSTEELPAGEFRAME. Um den Zeichnungsrahmen zu ändern, gehen Sie von der Vorgehensweise analog zum Schriftfeld vor, indem sie den Zeichnungsrahmen auflösen, entsprechend verändern, den vorhandenen Block bereinigen und zum Schluss als einen Block mit dem Namen HYPERSTEELPAGEFRAME erstellen.
Speichern Sie nun die geöffnete Prototypdatei, damit die Änderungen nicht verloren gehen.

5. Einen festgelegten Bereich sperren

Bei der Anordnung von Details auf einem Prototyp während der Zeichnungserstellung, verwendet Advance Steel den gesamten Platz innerhalb des Blocks des Zeichnungsrahmens (HYPERSTEELPAGEFRAME).
Davon zieht Advance Steel nur den Platz ab, den der Block des Schriftfeldes (HYPERSTEELPAGEHEADER) eingenommen wird. Zusätzlich hierzu kann ein weiterer Block hinzugefügt werden, um Platz auf dem Prototyp zu „reservieren“ und den betreffenden Bereich für die Anordnung von Details zu sperren. Der Block kann auf der erzeugten Zeichnung unsichtbar sein, um so einen Bereich freizuhalten, der erst gebraucht wird, wenn die Zeichnung ausgedruckt wurde, z.B. Platz für aufzubringende Stempel. Auch kann der Block Informationen, wie z.B. spezielle Bilder enthalten, die Advance Steel nicht erzeugt.

In den Original Advance Steel Prototypen ist solch ein Bereich bereits enthalten. Somit bleibt immer über der Revisionstabelle ein bestimmter Bereich frei. Dieser Bereich befindet sich auf dem ebenfalls bereits enthaltenen Layer NonPlot. Dieser Layer ist standardmäßig gefroren und der Plot ausgeschaltet.
Es ist sinnvoll, diesen Bereich auf diesem Layer zu belassen, sofern er nicht auf der ausgedruckten Zeichnung zu sehen sein sollte.

Öffnen Sie den Layereigenschaftenmanager

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

Tauen Sie den Layer NonPlot. Ein zusätzlicher Rahmen über dem Schriftfeld erscheint.

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

Der erscheinende Rahmen ist ebenfalls ein Block mit Namen ADVANCESTEEL_RESERVED_AREA Sollte in Ihrem Prototyp kein Rahmen erscheinen, geben Sie in der Befehlszeile den Befehl Block ein und schauen Sie im Bereich Name, ob dort der Name ADVANCESTEEL_RESERVED_AREA enthalten ist.

Wie kann ein Prototyp modifiziert werden?

Wird der Name dort nicht aufgeführt, ist der Block nicht enthalten und Sie mit der Erzeugung des Bereiches durch AutoCAD® Befehle fortfahren. Ist der Block dort enthalten, suchen Sie in der Zeichnung, ob an einer anderen Stelle ein ähnliches Element erschienen ist. Es kann dabei hilfreich sein, durch einen Doppelklick auf das Mausrad sich den ganzen Prototyp anzeigen zu lassen.
Somit hat man hat man Alles im Blick. Durch ein abwechselndes Tauen und Frieren des Layers NonPlot, sollte das Element zu finden sein.

Um den Bereich zu ändern, gehen Sie von der Vorgehensweise analog zu Schriftfeld und Zeichnungsrahmen vor, indem sie den erschienenen Block auflösen und entsprechend verändern. Dabei können Sie verschiedene AutoCAD® Befehle, wie geschlossene Polylinien, Rechtecke, Kreise, usw. verwenden.

Bereinigen Sie dann den vorhandenen Block und erstellen Sie zum Schluss einen neuen Block mit dem Namen ADVANCESTEEL_RESERVED_AREA.

Um das Erscheinen des reservierten Bereiches auf den endgültigen Zeichnungen zu verhindern, sollte der Block auf dem Layer NonPlot bzw. einem anderen gefrorenen Layer liegen.

Frieren Sie den Layer NonPlot wieder.

Speichern Sie nun die geöffnete Prototypdatei, damit die Änderungen nicht verloren gehen.

GRAITEC GROUP 2017. GRAITEC nimmt den Datenschutz sehr ernst. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.