Wie definiert man die manuelle Beschriftung?

 
  • Informationen
  • Software
    Autodesk Advance Steel
  • Modul
    Autodesk Advance Steel - Fertigung
  • Version
    > 2009
  • Typ
    Allgemein
  • Schwierigkeitsgrad
    ***

Wenn manuelle Beschriftungen auf der Detailzeichnung hinzugefügt werden sollen, hat man die Möglichkeit, den Inhalt und die Kategorie der gewählten Objekte zu definieren.

In Bezug auf die Beschriftungsinhalte gibt es 2 Voreinstellungen, "Nachträgliche Beschriftung mit Beachtung der Rolle" und "Nachträgliche Beschriftung mit Beachtung des Typs". Diese sind im ManagementTool unter "Voreinstellungen" zu finden.

Wie definiert man die manuelle Beschriftung

Drei Varianten werden mit diesen Voreinstellungen kontrolliert:

  • A) Alle Elemente benutzen die Beschriftung der Profile: ALLE OBJEKTE. Dabei wird der Typ des Modell-Objektes (z.B. Blech) ignoriert. Beide Voreinstellungen, "Nachträgliche Beschriftung mit Beachtung der Rolle" und "Nachträgliche Beschriftung mit Beachtung des Typs", müssen auf 0 gesetzt sein.
  • Wie definiert man die manuelle Beschriftung

  • B) Der Modell-Objekttyp soll berücksichtigt werden, aber die Beschriftung soll aus ALLE OBJEKTE für die verschiedenen Typen genutzt werden. Dabei wird ignoriert, ob das Objekt Einzelteil oder Hauptteil ist.
    "Nachträgliche Beschriftung mit Beachtung des Typs" ist auf 1 zu setzen und "Nachträgliche Beschriftung mit Beachtung der Rolle" ist auf 0 zu setzen.

  • Wie definiert man die manuelle Beschriftung

  • C) Die Beschriftung soll den Objekttyp beachten und, ob ein Teil Einzelteil oder Hauptteil ist. Beide, "Nachträgliche Beschriftung mit Beachtung der Rolle" und "Nachträgliche Beschriftung mit Beachtung des Typs", müssen auf 1 gesetzt werden.

Wie definiert man die manuelle Beschriftung

GRAITEC GROUP 2017. GRAITEC nimmt den Datenschutz sehr ernst. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.