Seit 1986 widmet sich GRAITEC der Entwicklung hochleistungsfähiger Software für die AEC-Industrie. GRAITEC entwickelt, vertreibt und supportet professionelle 3D Statik-, CAD- und BIM Software für die Bereiche Brückenbau, Treppenbau, Tragwerksplanung, Stahlbau und Massivbau, von der statischen Berechnung bis hin zur Modellierung, Zeichnungsableitung und Fertigung. GRAITECs Ziel ist es, die Bedürfnisse der Bauindustrie und den hohen Qualitätsanspruch der Kunden zu übertreffen. GRAITEC-Software wird heute weltweit in mehr als 40.000 Unternehmen eingesetzt.

Über uns

Im Jahr 1986 gegründet, ist GRAITEC heute ein führender, international aufgestellter Entwickler von hochleistungsfähigen BIM- und Industrie 4.0 Software-Lösungen, sowie Autodesk Platinum Partner in Europa und Autodesk Gold Partner in Nordamerika und Russland.

Als Rundum-Dienstleister bildet GRAITEC den kompletten Konstruktions- bzw. Entwicklungsprozess ab – GRAITEC ist der Anbieter von CREATE | SIMUALTE | FABRICATE | MANAGE und begleitet damit vollständig seine Kunden vom Entwurf bis zum fertigen Produkt.


Zahlen und Fakten:

Guillemard

 

Francis GUILLEMARD
Gründer, Präsident
des Verwaltungsrates

 

Guillemard

 

Manuel LIEDOT
Präsident und CEO

Unsere Software ist ausgesprochen erfolgreich in Europa und Nordamerika. GRAITEC ist der zweitgrößte Entwickler von Konstruktionssoftware für das Bauwesen in Europa.

GRAITEC besitzt heute mehr als 26 internationalen Niederlassungen in 12 Ländern weltweit und ein globales Netzwerk aus mehr als 40 Vertriebspartnern.

Geschichte

  • Francis Guillemard gründet das Unternehmen "GRAITEC" mit der Idee, Konstruktionsbüros Softwarelösungen mit einer interaktiven grafischen Oberfläche anzubieten

  • Markteinführung von 3 Statik-Produkten: Effel (Software für die Finite-Element-Analyse im Massivbau, Stahlbau und Holzbau), Arche (Gebäudesimulation und Konstruktionssoftware für den Massivbau), Melody (2D-Software für die Tragwerksplanung).

    Der Erfolg dieser Produkte ermöglichte es GRAITEC Marktführer in Frankreich zu werden.

  • Gründung von GRAITEC Romania

  • Erste externe Kapitalinvestition in GRAITEC (Venture-Kapital)

  • Gründung von GRAITEC Inc. in Kanada

    Markteinführung von Autodesk Advance Concrete, (professionelle Software zur Modellierung und Zeichnungsableitung für Stahlbetonbau auf AutoCAD®)

    GRAITEC wird UAR (Autodesk Unique Application Reseller)

  • Übernahme der DSC CAD/CAM-Technologien GmbH in Deutschland (heute Graitec Innovation GmbH). Die Software HyperSteel (Modellierung und Zeichnungsableitung für Stahlbau) fungiert als die technische Plattform für die Entwicklung von Autodesk Advance Steel.

    GRAITEC SA wird zur Muttergesellschaft.

    Gründung der GRAITEC SARL in Frankreich

    Markteinführung von Autodesk Advance Steel, (professionelle Software für die Planung und Konstruktion im Stahlbau)

  • Gründung von GRAITEC USA Inc. in Boston

    GRAITEC übernimmt AB Studio spol. s.r.o. (später umbenannt Graitec s.r.o.) in der Tschechischen Republik und erweitert damit die Produktpalette durch die Software CADKON (Architektur- und MEP-Lösung auf AutoCAD®)

  • Verträge mit neuen Vertriebspartnern in Italien, Russland und Polen werden unterzeichnet.

  • Neue Investoren treten der GRAITEC-Gruppe bei: Kapitalerhöhung

    Markteinführung von Advance Design, einer Statiksoftware der neuen Generation

    Unterzeichnung einer neuen Vertriebspartnerschaft in China

  • DSC CAD/CAM-Technologien GmbH wird GRAITEC GmbH

    Neue Partnerschaften in Europa (Baltikum, etc.), in Asien (Philippinen, Südkorea, etc.) und neue Kunden in Südamerika (Chile, Kolumbien, Mexiko, Venezuela, etc.)

  • GRAITEC übernimmt Adris Ltd. in Großbritannien und erweitert damit die GRAITEC- Produktpalette mit der Software MILLERCAD (Office layout design)

    Übernahme von CivilDesign Inc. in Kanada und Erweiterung der GRAITEC-Softwarepalette durch das Produkt VisualDesign (FEM-Lösung für Stahlbau, Massivbau und Holzbau)

  • GRAITEC übernimmt die CSI GmbH in Deutschland und erweitert damit die GRAITEC- Produktpalette mit den Softwarelösungen CS Statik (Statiksoftware für Beton, Stahl und Holz) und CS Pons (Planung und Berechnung von Brückenbauwerken).

    Erwerb von Integer Ltd. in Großbritannien und Erweiterung der GRAITEC-Produktfamilie um die Software SuperSUITE (Baustatik-Software).

    GRAITEC übernimmt die französische Firma @bc service, einen französischen Händler von CAD Software für den Stahlbau.

    Neue Partnerschaften in Indien, Südafrika und Brasilien

  • Starke Entwicklung in Asien mit neuen Vertriebspartnern in China, Malaysia, Thailand, Singapur, Indonesien, Korea, Taiwan und in Europa in Slowenien, Ungarn, Serbien und in den Niederlanden

    Gründung von GRAITEC CJSC in Russland in Zusammenarbeit mit dem Graitec Vertriebspartner INFARS

    Integer Software Ltd. wird umbenannt in GRAITEC UK

    Fusion zwischen CivilDesign and GRAITEC Inc. zu einem Unternehmen: GRAITEC Inc. betreut den kanadischen Markt

    Gründung von YellowCAD France für das Angebot von alternativen CAD-Lösungen auf dem französischen Markt.

  • Neue Partnerschaften in Serbien und Kroatien und in den USA

    Gründung von GRAITEC Asia Pacific in Singapur, um die Vertriebspartner in diesem Bereich fördern und unterstützen zu können

  • Fusion von CSI und GRAITEC GmbH zu einem gemeinsamen Unternehmen: GRAITEC GmbH. Der neue gemeinsame Hauptsitz wird in Essen eröffnet.

    Erwerb der Trepcad GmbH durch die GRAITEC GmbH und Erweiterung der GRAITEC Suite mit TREPCAD der Software für die Treppenkonstruktion

    Neue Partnerschaften in Australien, Neuseeland und Südkorea

    Erwerb von Graitec srl in Italien.

  • GRAITEC feiert 25-jähriges Bestehen als führender Softwarehersteller für CAD- und Statik Lösungen.

    Autodesk Advance Steel kann seit der Version 2012 als Standalone oder auch mit AutoCAD verwendet werden. Die neuen Advance Versionen 2012 beinhalten die neuesten Europäischen Standards (Eurocode 0,1,2,3,5, und 8), Amerikanische Standards ACI (für Stahlbeton) und AISC (für Stahlkonstruktionen).

    Neue Partnerschaften in Indien und in den USA

    Gründung einer neuen Niederlassung in England

  • Fusion von GRAITEC GmbH und TREPCAD GmbH in Deutschland

    GRAITEC Advance 2013 bietet freie Wahl der CAD-Plattform für Autodesk Advance Concrete Kunden.

    Gründung einer neuen Niederlassung in Kalifornien, USA

    GRAITEC SA und Autodesk Inc. schließen einen Vertrag über einen Anteilserwerb bezüglich Autodesk Advance Steel und Autodesk Advance Concrete.

    GRAITEC SA wird zur GRAITEC INNOVATION SAS

    GRAITEC INNOVATION SAS unterzeichnet 3 ISV-Vereinbarungen mit Autodesk für den weltweiten Vertrieb von Autodesk Advance Steel und Autodesk Advance Concrete

  • GRAITEC bewegt sich mit der Übernahme von HPC-SA & ArchiWIZARD, die Simulations-Software für Wärmeschutz, in den Bereich Energieeffizient für Gebäude

    GRAITEC festigt seine Partnerschaft zu Autodesk mit dem Erwerb von Robobat (Polen)

    GRAITEC erwirbt ERA3 (Italien) und verstärkt seine Dominanz auf dem Markt für Stahlbaukonstruktionen mit einer neuen MIS Lösung

    GRAITEC bestimmt den englischen BIM Markt mit der strategischen Übernahme von MicroCAD, einem weiteren starken englischen Autodesk Gold Vertriebspartner

    GRAITEC veröffentlicht PowerPack, das Poduktivitäts-Tool für Autodesk Advance Steel

  • GRAITEC veröffentlicht Advance 2016 Suite und zwei neue Produkte

    GRAITEC veröffentlicht PowerPack 2016 für Advance Steel 2016

    GRAITEC veröffentlicht PowerPack für Revit®

    GRAITEC veröffentlicht Advance Workshop, die neue Produktionsmanagement-Software für den Stahlbau

  • GRAITEC erwirbt den Autodesk Gold Partner PSS in Russland (später in PSS GRAITEC umbenannt). Das Hauptbüro befindet sich in St. Petersburg und weitere Büros in Moskau, Krasnodar und Nowosibirsk.

    In diesem Jahr bringt GRAITEC auch die Software GRAITEC Advance 2017 auf den Markt, die mehr als 100 neue Funktionen enthält, die Konstrukteure, Tragwerks- und MEP-Ingenieure in einem gemeinsamen BIM-Workflow verbindet.

    Zum Jahresabschluss 2016 hatte GRAITEC seinen Umsatz im Vergleich zu 2013 verdoppeln können (68 Mio. € gegenüber 33 Mio. €).

  • GRAITEC übernimmt den deutschen Autodesk Gold Partner B&L CAD Systemhaus GmbH. B&L wird in nur kurzer Zeit mit GRAITEC Deutschland fusioniert.

    Nach 3 Jahren intensiver Entwicklung bringt GRAITEC die Advance BIM Designers auf den Markt, eine BIM-Lösung zur Verbesserung des Managements von Statik-Projekten. Sie hilft den Anwendern beim Erstellen, Entwerfen, Dokumentieren (Entwurfsberichte, Stücklisten, Mengenermittlung, Detailzeichnungen usw.), Verfolgen und Kontrollieren der Konstruktionselemente eines BIM-Projekts. Die Advance BIM Designers wurden konzipiert, um in einer eigenständigen Umgebung oder eingebettet in Autodesk Revit® oder Advance Design zu arbeiten.

  • GRAITEC erwirbt den Autodesk Reseller ProCAD in Montreal, der unmittelbar mit GRAITEC Kanada fusioniert.

    Die Übernahme des in Frankreich ansässigen Unternehmens Arma+, das IT- und Fertigungssoftwarelösungen für die Bau-, Stahl- und Betonindustrie anbietet, ergänzt die Strategie der GRAITEC, zum führenden BIM-Anbieter für Tragwerksplanung, Detaillierung und Fertigung zu werden. Das Unternehmen baut somit sein bestehendes Softwareportfolio aus, um wegweisende BIM-Lösungen zu entwickeln.

  • GRAITEC erwirbt im Januar das in Großbritannien ansässige Unternehmen Opentree. Opentree bietet EDM-Lösungen für die Verwaltung des gesamten Dokumentenlebenszyklus von Projekten und entspricht den BIM-Standards sowie den ISO 19650- / BS1192 Normen.

    Weiterhin übernimmt GRAITEC den Autodesk Gold Partner 2aCAD in Spanien mit den Hauptniederlassungen in Saragossa, Madrid, Barcelona und Valencia.

    Auch das Unternehmen Lineis, Autodesk Gold Partner in Frankreich, wird übernommen und mit GRAITEC Frankreich fusioniert.

  • Apax Partners beteiligt sich an GRAITEC als Mehrheitsinvestor mit dem Ziel an, GRAITEC zu einem führenden Unternehmen im Bereich BIM zu machen, indem das bestehende Software-Portfolio erweitert und der Vertrieb innovativer BIM-Lösungen ausgebaut wird.

    GRAITEC erwirbt CADPoint im November 2020. CADPoint ist ein in Großbritannien ansässiges Unternehmen, das Autodesk-Lösungen aus dem AEC-Umfeld für ein breites Spektrum von Kunden in ganz Großbritannien bereitstellt.