Partner logo
 

Structural Concrete BIM Workflow

Revit - Advance Design - BIM Designer für Stahlbetonbau Vom architektonischen Modell bis zu den Bewehrungszeichnungen

 

1. Der Konstrukteur beginnt mit der Konstruktion des Projekts, indem er ein 3D Modell in Revit® erstellt. Meistens beinhaltet dieses Modell keine analytischen Lasten, obwohl sie in Revit definiert werden können, sondern ein analytisches “Standard” Modell.

2. Der Konstrukteur sendet das in Revit erzeugte Projektmodel (analytisch und darstellend) an den Ingenieur. Dieser führt mit Hilfe einer 3D FEM Software FEM Berechnungen durch und optimiert die Konstruktion (in diesem Beispiel wird für die FEM Berechnungen Advance Design verwendet).

3. Verwendung von Advance Design für die Berechnung von internen Kräften
In dieser Phase des Workflows hat der Ingenieur das Revit-Projekt importiert und das Model in ein FEM-3D-Model konvertiert. Während der Arbeit mit Advance Design, kann das Projekt mit Hilfe einer Vielzahl von Arbeitsprozessen verfeinert werden, wie z.B.:

  • Bewerten der Eigenschaften jedes Elements
  • Einen Finiten Elemente-Typ verwenden: ein Träger mit 6 Freiheitsgraden, ein Dachstuhl mit nur 3 Freiheitsgraden in Spannung und Komprimierung, ein Bindeglied, ein Kabel, etc.
  • Prüfen/Ändern der Randbedingungen der Elemente: steif oder halbsteif, elastische Stützen, Gelenke zwischen Platten und Wänden, etc.
  • Netzparameter bestimmen
  • Lasten bestimmen (manuell oder mit Hilfe des automatisches Generators für klimatische und seismische Lasten)
  • Und so weiter:

4. Sobald das Projekt fertig gestellt ist, werden die FEM-Anlayse und die Ergebnisse (inklusive der internen Kräfte auf alle Elemente) grafisch dargestellt:

Hinweis:

Für diesen Workflow wurde die FE-Berechnung mit GRAITEC Advance Design durchgeführt. Dabei muss erwähnt werden, dass dieser Workflow (inklusive der BIM Designer Tools - dargestellt im nächsten Schritt), mit jeder BIM-fähigen FEM Software, die kompatibel mit Revit® ist, angewendet werden kann. Darüber hinaus können die Kräfte aus dem Konstruktionsbericht des Ingenieurs entnommen werden und direkt manuell in das Revit-Modell eingefügt werden.

5. Die 3D-FEM-Software bettet die Ergebnisse als Teil des BIM Modells ein und sendet sie zurück an Revit® (unter Verwendung des ursprünglich unterstützten BIM Datenformats). Mit den auf Revit® installierten BIM Designern für Stahlbetonbau ist es für den Ingenieur möglich, weitere detaillierte Designentscheidungen zu treffen, um die Konstruktion von einzelnen Elementen abzuschließen.

6. Im nächsten Schritt werden die BIM Designer für Stahlbetonbau verwendet, um die 3D Bewehrungsstäbe, die dazugehörigen Bewehrungszeichnungen und die Konstruktionsberichte automatisch generieren zu können.

7. Wenn im Modell eine Änderung vorgenommen wird, wird das Element nachgerechnet, um die Bewehrung neu zu ermitteln und die Dokumente zu aktualisieren.
Wird zum Beispiel die Geometrie des Fundaments modifiziert, werden die Anmerkungen auf den Zeichnungen automatisch gelöscht, mit dem Hinweis, dass eine Änderung vorgenommen wurde. Um sicher zu stellen, dass die genaue Bewehrung mit Hilfe der lokalen Designcodes bestimmt wurde, wir das Fundament nachgerechnet und die Zeichnungen vom Anwender erneuert.

Weitere Produkte, die Sie interessieren könnten

Advance Workshop

Advance Workshop

Produktionsmanagement-Software für den Stahlbau

PowerPack for Revit

PowerPack for Revit

Produktivität-Add-on für Revit® mit Werkzeugen für Architekten, Statiker und MEP-Designer

Autodesk® Revit®

Autodesk® Revit®

BIM Software für Entwurf und Konstruktion

Advance BIM Designers

Advance BIM Designers

Spezielle Applikationen für den Stahl-und Stahlbetonbau für einen intelligenten BIM Workflow

    Videos zu den Advance Design auf YouTube

 

Advance Design - Ideen Mitteilen

 

Kontakt zu GRAITEC

GRAITEC GROUP 2017. GRAITEC nimmt den Datenschutz sehr ernst. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie.